WikiLeaks unterstützt Einsatz für Jeremy Hammond

Quelle: freehammond.com

Per Twitter kündigte die Whistleblowing-Plattform WikiLeaks am vergangenen Wochenende an, Kampagnen für den seit dem 5. März dieses Jahres inhaftierten Hacktivisten Jeremy Hammond zu unterstützen und bittet alle, sich für den „politischen Gefangenen“ Hammond einzusetzen. Der Hacktivist und mutmaßliche WikiLeaks-Informant Hammond, auch bekannt als „Anarchos“, soll gemeinsam mit der Hacker- und Anonymous-Splittergruppe „LulzSec“ für den Leak der Stratfor-Dokumente verantwortlich sein. Die Dokumente hatte WikiLeaks schließlich als "Global Intelligence Files" (GIFiles) veröffentlicht.

 

Für gewöhnlich vermeidet WikiLeaks den öffentlichen Einsatz für inhaftierte mutmaßliche WikiLeaks-Quellen, um deren Situation nicht zu erschweren. Bei Hammond sei nun jedoch ein Punkt erreicht, an dem der Einsatz WikiLeaks hilfreich sei. Andere Unterstützer Hammonds haben eine Webseite für den Hacktivisten ins Leben gerufen.

 

Schreibe einen Kommentar