Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on Jun 29, 2012 in News | Keine Kommentare

Umfrage unter 3.000 Entwicklern bringt Einsichten in Entwicklungs-Trends und Cloud-Akzeptanz

Umfrage unter 3.000 Entwicklern bringt Einsichten in Entwicklungs-Trends und Cloud-Akzeptanz

Die zweite Zend Developer Pulse™ Umfrage findet heraus, dass 63% der Entwickler einige Applikationen in die Cloud deployen; 1 von 10 Entwicklern erwartet, dass 100 Prozent ihrer Applikationen Cloud-basiert sein werden.

Zend, the PHP Company gab nun die Resultate ihrer zweiten Zend Developer Pulse™ Umfrage bekannt, in der 3.035 Entwickler weltweit Einblick in die Nutzung aufstrebender Technologien und Trends in der PHP-Entwicklung gewährten. Die Umfrage bestätigte einen Anstieg in der Cloud Applikationsentwicklung, unter Angabe einer wachsenden Wechselwirkung zwischen der Nutzung von PHP, schnellerer Entwicklung und dem Deployment von Applikationen in die Cloud.
Zend Developer Pulse™ ist eine Umfrageserie, die am Puls einer lebhaften Entwickler-Community aus aller Welt lauscht. Die Serie wird von Zend durchgeführt, dem führenden Anbieter von Lösungen zur Erstellung und zum Deployment von Web-Applikationen mit PHP. Die vollständigen Umfrageergebnisse wurden in einem Bericht zusammengefasst, der nun auf www.zend.com/de/community/zend-developer-pulse-summer-2012 zur Verfügung steht.

PHP und die Cloud: Eine symbiotische Verbindung

Das Verhältnis der Nutzung der Cloud durch Unternehmen wird sich gemäß eines MorganStanley Reports in den kommenden Jahren verdoppeln. Durch das Deployment von Cloud-basierten Applikationen treiben Unternehmen ihren Wettbewerbsvorteil voran und reduzieren die Time-to-Market für Applikationen sowie das Management und die Fix-Kosten für eine herkömmliche Infrastruktur. PHP in der Cloud kann diese Vorteile durch das Beschleunigen des Entwicklungszyklus‘ vergrößern.

Aufgrund der einfachen Nutzung und der Entwicklungsgeschwindigkeit wird PHP immer mehr zu einer Programmiersprache der Wahl, wenn es um Cloud-Applikationen geht. 61 Prozent der Entwickler sagten in Zends vorheriger Developer Pulse Umfrage (veröffentlicht in Q4 2011), dass sie vorhätten, für die Public Cloud zu entwickeln. Mit diesen Ergebnissen übereinstimmend gaben in der neuen Sommer 2012 Umfrage mehr als die Hälfte der Entwickler an, dass sie PHP für die Entwicklung von Applikationen für Cloud-Umgebungen nutzen. Zu den Begründungen gehörte, dass sie PHP wegen seiner einfachen Nutzung bevorzugten und dass sie mit PHP Anwendungen schnell entwickeln könnten. In heutigen Geschäftsumgebungen, wo Cloud- und Mobile-Applikationen schneller als je zuvor entstehen, ist dies ein bezeichnendes Resultat.

Die wichtigsten Ergebnisse

Die meisten Entwickler programmieren für die Cloud

1 von 10 Entwicklern erwarten, dass alle Applikationen, an denen sie zurzeit arbeiten, in Public oder Private Cloud Umgebungen deployt werden, was eine wachsende Konzentration auf die Cloud als Eckpfeiler in der Unternehmens-EDV widerspiegelt. Die Umfrage fand außerdem heraus, dass:

• 63 Prozent der Entwickler erwarten, dass zumindest einige ihrer Applikationen, di e sich aktuell in der Entwicklung befinden, in die Cloud deploy werden.
• 15 Prozent erwarten, dass mehr als die Hälfte ihrer Applikationen in die Cloud deploy werden.
• 18 Prozent erwarten, dass sie zwischen 10 und 50 Prozent ihrer Applikationen in die Cloud deployen werden.
• Nur ein Viertel der Befragten (26%) erwarten, dass keine ihrer Applikationen, die sich zurzeit in der Entwicklung befinden, Cloud-basiert ist.

Diese Daten sind über die Unternehmensgrößen hinweg einheitlich. Wie ihre Kollegen in kleineren Unternehmen, sagten auch 10 Prozent der Entwickler in großen Unternehmen (mehr als 5.000 Mitarbeiter), dass alles, was sie entwickeln entweder in die Private oder Public Cloud deployt wird.

Die Ergebnisse der Zend Developer Pulse Umfrage entsprechen auch dem ungebrochenen Interesse, das Zend an phpcloud.com und der Zend Developer Cloud Sandbox sieht, die die Entwicklung und das Deployment über verschiedene Cloud-Infrastrukturen hinweg strafft.

PHP ermöglicht schnelle und einfache Entwicklung

Auf die Frage, warum die Akzeptanz von PHP während des letzten Jahrzehnts so schnell gewachsen ist, antworteten die Befragten wie folgt:

• 72 Prozent der Entwickler sagten, dass PHP leicht zu erlernen ist.
• 68 Prozent sagten, dass sie Sachen in PHP schneller fertig bekommen können.
• 53 Prozent führten die erhältlichen Frameworks für PHP an.

Diese Ergebnisse stimmen mit den Resultaten der letzten UBM TechWeb Umfrage unter Geschäftsführern und Entscheidungsträgern mit leitender Funktion überein, in der 88 Prozent der Befragten die Entwicklung mit PHP für schneller befanden, als mit anderen Programmiersprachen.

Weitverbreitete Nutzung von APIs und Cloud-basierten Diensten

Die Entwickler von heute verfügen über ein ausgeprägtes Verständnis dafür, dass die heutigen Applikationen mit APIs im Kern arbeiten, die Daten aus multiplen Quellen ziehen und die Zusammenarbeit innerhalb und außerhalb des Unternehmens ermöglichen. APIs sind eine grundlegende Komponente des Cloud Computings und die Zend Developer Pulse Umfrage stellte einmal mehr fest, dass PHP und die Cloud zu Standardkomponenten in der Unternehmensentwicklung werden.

• 72 Prozent der Entwickler berichteten, dass sie Cloud-basierte Dienste oder APIs als Teil der Applikationen nutzen, die sie heute entwickeln.
• 24 Prozent der Entwickler nutzen APIs für mehr als die Hälfte ihrer in der Entwicklung befindlichen Applikationen.
• 36 Prozent nutzen APIs in bis zur Hälfte ihrer Applikationen.
• Nur 30 Prozent gehen eher gemäßigt an die Integration von APIs in ihre Applikationen heran.

Ein Fokus auf Qualität in der Entwicklung

Versionen

Die Umfrage deckte auf, dass PHP-Entwickler einen beträchtlichen Fokus auf die Aufrechterhaltung ihrer Kenntnisse sowie die Programmierung in den neuesten Versionen legen. Die große Mehrheit der Entwickler bleibt mit den aktuellsten Versionen der Open Source Sprache PHP auf dem neuesten Stand.

Tools zur Erhaltung der Applikations-Qualität

Nachdem exklusiv angestellte Entwickler danach befragt wurden, welche Entwicklungs-Tools und –Prozesse sie anwenden, enthüllte die Umfrage außerdem:

• 85 Prozent der angestellten Entwickler nutzen eine IDE (Integrated Development Environment – integrierte Entwicklungsumgebung).
• 77 Prozent nutzen Versionskontrolle oder haben vor, sie zu nutzen.
• 75 Prozent arbeiten mit mindestens einem Applikations-Framework.
• Mehr als 10 Prozent der Entwickler, die zurzeit kein Framework verwenden, haben vor, eines in den kommenden 12 Monaten einzusetzen.

Zend Framework und andere beliebte Frameworks ermöglichen es Entwicklern, sichere, zuverlässige und moderne Cloud-Applikationen und –Dienste mit einer bewährten Code-Basis und etablierten Best Practices zu erstellen.

Eine Gelegenheit für mehr Automatisierung

Automatisierung kann PHP-Entwicklungs-Teams Zeit und Energie während des gesamten Entwicklungszyklus einsparen, indem u. a. menschliches Versagen reduziert und Applikationsfehler automatisch entdeckt werden. Trotzdem ist die Akzeptanz von Automatisierung noch recht gering:

• 42 Prozent der Entwickler in großen Unternehmen haben ihren Entwicklungsprozess automatisiert.
• 39 Prozent der Entwickler haben ihre Fehlererkennung und ihre Applikationsüberwachung automatisiert.
• Weniger als 30 Prozent nutzen Automatisierung für Unit Testing, Performance, System Testing und Server-Bereitstellung.

Diese Bereiche stellen Möglichkeiten für PHP-Entwicklungs-Teams dar, die Vorteile der Automatisierung einzuführen und zu erhalten.

Quelle

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.