Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Jun 23, 2012 in Mobile | Keine Kommentare

Telekommunikationsunternehmen verwehren die mobile Nutzung der Kundenbereiche

Telekommunikationsunternehmen verwehren die mobile Nutzung der Kundenbereiche

Telekommunikationsanbieter sind maßgeblich an der Verbreitung von Smartphones beteiligt, lassen jedoch selbst meist keine optimierte mobile Nutzung der Kundenbereiche zu.

Lediglich ein Drittel der im Rahmen der PASS Studie „Online-Telco 2012“ untersuchten Telekommunikationsanbieter stellt einen für mobile Endgeräte optimierten Zugang zum Kundenportal bereit. Dabei wird nirgends der Zugriff auf den kompletten Kundenbereich, sondern jeweils nur auf einen kleinen Teilbereich gewährt. Auch die Kompatibilität des geschlossenen Bereichs für alle gängigen Smartphones kann erst von einem Sechstel der Telekommunikationsanbieter garantiert werden.

Folgende Anbieter, unter anderem Fest-, Mobilfunk- und Kabelnetzbetreiber, wurden im Rahmen der PASS Studie untersucht:

  • • 1&1
  • • BASE
  • • congstar
  • • Kabel BW
  • • Kabel Deutschland
  • • O2
  • • primacall
  • • Tele Columbus
  • • Telekom
  • • Unitymedia
  • • Versatel
  • • Vodafone

Aufgrund der stetig fortschreitenden Verbreitung und umfangreichen Einsatzfähigkeit von Smartphones sind mobile Angebote von entscheidender Relevanz für alle Dienstleistungsunternehmen. Laut einer comScore-Studie vom Februar 2012 besitzen bereits 37 % der deutschen Bevölkerung ein Smartphone – Tendenz steigend. „Wir empfehlen den Telekommunikationsanbietern, die für den Kunden wichtigen Bereiche wie beispielsweise Störungsinformationen, Neuigkeiten oder Rechnungsinformationen speziell für mobile Seitenaufrufe zu optimieren. Dies ist ein einfacher Baustein zur Kundenzufriedenheit und damit verbundener Kundenbindung.“, so Biju Pothen, Head of Business Unit Telecommunications bei PASS. „Es ist erstaunlich, dass diese Entwicklung bei den untersuchten Telekommunikationsanbietern keine hohe Priorität genießt.“

Die PASS Studie „Online-Telco 2012“

Die Studie „Online-Telco 2012“ basiert auf der Expertenuntersuchung von zwölf der bekanntesten Telekommunikationsportale in Deutschland. Hierbei werden die Anbieter an einem umfangreichen Kriterienkatalog gemessen, der den Sales-Prozess von der Information über die Beratung bis zum Abschluss untersucht. Dabei werden Produkte aus den Kategorien Internet & Telefon zuhause, Mobiles Internet & Mobiltelefonie sowie Fernsehen im Detail analysiert. Zudem werden Serviceangebote auf den Webseiten und Kontaktmöglichkeiten betrachtet, wobei der E-Mail-Kontakt in einer Mystery-Mailing-Analyse genau untersucht wird. Nicht zuletzt fließt die Usability der Webseiten hinsichtlich Navigation, Darstellung und Barrierefreiheit in die Analyse ein. Komplettiert wird die Studie durch die Vorstellung von Trends und das Aufzeigen von Best Practices.

Quelle

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • Pinterest