Lohnt sich Marketing mit Pinterest?

Pinterest wächst, und wächst, und wächst. Ein Ende ist momentan, trotz einiger Unkenrufe, noch nicht wirklich auszumachen. Dabei wissen die wenigsten Menschen in Deutschland überhaupt, was Pinterest ist. Meist kommt auf diese Frage eine Antwort wie: "Irgendwas mit Bildern." Aber das ist bei Facebook ja auch so. Also warum sollte man sich Gedanken um Pinterest Gedanken machen? Ganz einfach: Schon allein aus dem Grund, weil Pinterest-User engagiertere Käufer sind als Facebook-User. So folgen online-kaufwillige Pinterestianer im Schnitt 9,3 Verkaufsunternehmen, bei Facebook sind es lediglich 6,9 und bei Twitter 8,5. Zudem verspricht der Traffic von Pinterest eine 10 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit eines Onlines-Kaufes als von allen anderen Social-Media-Kanälen. All dies sind Punkte die durchaus für sich sprechen. Natürlich ist das Bildernetzwerk in Deutschland noch nicht auf der Popularitätsstufe angelangt, die es in den USA innehat. Dies ist aber nur eine Frage der Zeit. In der Infografik von Buzz Referrals finden Sie weitere Anregungen zum Thema Marketing mit Pinterest. Viel Erfolg.

Lohnt sich Marketing mit Pinterest?
Quelle: blog.buzzreferrals.com/

Ein Gedanke zu „Lohnt sich Marketing mit Pinterest?“

  1. Vielen Dank für den guten Artikel, den wir auch an unsere Community empfohlen haben! Wir nutzen als Selfpublishing-Plattform Pinterest, um verlagsunabhängige Autoren
    beim Buchmarketing zu unterstützen: Wir pinnen ihre Buchcover an unsere Pinnwände
    und verlinken auf ihre XinXii-Autorenseite, auf der man ihr Buch kaufen kann: http://www.pinterest.com/xinxii Buchmarketing mit Pinterest lohnt sich also!

Schreibe einen Kommentar