DSL Marktreport Q1 2012: DSL Markt stagniert, Kabel Internet legt zu

DSL Markt stagniert, Kabel Internet legt zu

Keine Trendwende in Sicht: Die Deutsche Telekom verbuchte auf dem deutschen DSL Markt wieder deutlich mehr Kunden, Vodafone und o2 hingegen mussten bei den Kundenzahlen neuerlich Verluste hinnehmen. Ganz anders die Situation bei 1&1, denn hier scheint mit einem leichten Plus an DSL Neuverträgen die Talsohle durchschritten zu sein.

Die Kabelnetzbetreiber zeigen, welches Potenzial derzeit im Breitbandmarkt in Deutschland vorhanden ist, denn insgesamt schalteten Kabel Deutschland, Unitymedia und Kabel BW 188.000 zusätzliche Internetanschlüsse.

Weiter Wachstum bei der Telekom, andere DSL Anbieter treten auf der Stelle

Die Deutsche Telekom ist auf dem Breitbandmarkt weiterhin eine echte Bank, denn der Marktführer vermeldete auch zu Jahresbeginn positive DSL Marktzahlen. Im Q1 2012 setzte sich die bisherige Entwicklung mit einem Plus von 102.000 DSL Verträgen fort, insgesamt konnte die Telekom damit 12,37 Millionen Breitband-Kunden verbuchen.

DSL Markt stagniert, Kabel Internet legt zu
Quelle: Gerd Altmann/pixelio.de

Getragen durch den positiven Trend vergrößerte die Telekom auch den Abstand zu den unmittelbaren Konkurrenten, da diese im letzten Quartal überwiegend mit Anschluss-Verlusten zu kämpfen hatten. Bei Vodafone und o2 sank die Zahl der DSL Verträge bis zum Stichtag 31. März 2012 um jeweils rund 40.000, womit das Minus im Vergleich zu den vorigen Quartalen bei beiden sogar nochmals deutlicher ausfiel. Etwas anders sieht die Situation aktuell bei 1&1 aus, hier konnte erstmals seit Mitte 2009 im Q1 2012 wieder ein effektives Plus (+ rund 10.000 DSL Verträge) erreicht werden. Damit gehören die Anschlussverluste bei 1&1 zunächst der Vergangenheit an. Das nächste Quartal wird zeigen, ob das DSL Kundenwachstum nachhaltig positiv ausfällt.

Internet per TV-Kabel weiter auf dem Vormarsch

Die drei großen deutschen Kabelnetzanbieter zeigten sich unbeeindruckt von den teils negativen Kundenentwicklungen auf dem Markt und konnten ihren Breitband-Kundenstamm weiter ausbauen. Unitymedia war mit etwa 79.000 zusätzlichen Internet-Verträgen der Spitzenreiter im Q1 2012. Der größte deutsche Kabelanbieter Kabel Deutschland vermeldete einen Zuwachs von 72.200 und der ausschließlich in Baden-Württemberg operierende Provider Kabel BW verbuchte bis zum 31.03. ein Plus von 37.000 Kabel Internet Kunden.

Zum Ende des ersten Quartals 2012 waren zusammen 3,4 Millionen Internetzugänge über das Kabelnetz geschaltet. Insgesamt erreichten die Kabel Internet Anbieter damit einen Marktanteil von 12,6 Prozent.

Der aktuelle DSL Marktreport kann abgerufen werde unter www.dslweb.de/dsl-marktuebersicht.php.

Quelle

 

Schreibe einen Kommentar