Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on Jun 25, 2012 in Marketing | Keine Kommentare

Brand Bidding und Ad Hijacking im mobilen Werbemarkt nehmen deutlich zu

Brand Bidding und Ad Hijacking im mobilen Werbemarkt nehmen deutlich zu

Rund 36 Millionen Euro wurden auf mobilen Seiten und Apps in der Werbung investiert. Allein im ersten Quartal in 2012 sind die Ausgaben um rund 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal gestiegen. Das belegen Zahlen vom BVDW und Nielsen.

„Nach eigenen Marktforschungsuntersuchungen nimmt der Betrug in Form von Brand Bidding und Ad Hijacking nicht nur im PC/Desktop-Bereich deutlich zu, sondern auch im Mobilbereich. Diese Entwicklung war für Xamine der Anlass die Überwachung der Auslieferung der SEM Aktivitäten auf allen mobile Endgeräte, die Google mobile nutzen, anzubieten“, so Peter Herold, Geschäftsführer der Xamine GmbH.

Bekannte Markenhersteller, wie beispielsweise im Modebereich „Hugo Boss“ sind tagtäglich den Gefahren im Internet ausgesetzt. Es kommt durchaus vor, dass eine Anzeige im Desktop/PC-Bereich nicht ausgeliefert wird, aber auf den mobilen Endgeräten. Um den Betrügern auf die Spur zu kommen, bedarf es einer ausgefeilten Technologie und der entsprechenden technischen Infrastruktur. Xamine untersucht durchschnittlich alle 5 Minuten in 51 Ländern rund um die Uhr mit eigener Infrastruktur an über 500 Standorten, mehr als 250 Millionen Werbeanzeigen und über 9 Milliarden Suchergebnisse der größten Suchmaschinen im Netz. Diese Terabyte Datenmengen machen den Unterschied! „Man kann davon ausgehen, dass jede Werbeanzeige im Netz von Xamine erfasst und ausgewertet wird“, kommentiert Peter Herold. Es geht zum einen um die Quantität, aber auch Qualität der erhobenen Daten. So legt Xamine beispielsweise Wert auf die Unterscheidung regionaler und nationaler Suchergebnisse. Erfasst man nur die nationalen Ergebnisse, gibt es immer noch die Möglichkeit, dass die Anzeige nur in bestimmten Regionen ausgeliefert wurde. Da Brand Bidder und Ad Hijacker durchaus kriminelle Energien aufweisen, kennen Sie alle Tricks und Raffinessen ungerechtfertigt Umsatz zu erzielen.

Quelle

 

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.