Amazon Cloud Player jetzt auch in Deutschland

Quelle: Amazon

 

Das Online-Versandhaus Amazon bringt den in den USA bereits seit 2011 nutzbaren Amazon Cloud Player nun auch in Deutschland heraus. Mit der AIR-Anwendung Amazon Music Importer kann der Nutzer für 25 Euro im Jahr bei Amazon Cloud Player Premium seine iTunes- und Windows-Media-Player-Bibliotheken mit der Musikbibliothek von Amazon abgleichen. Bereits gekaufte Titel befinden sich im Cloud Player und sind direkt abspielbar.

 

Mit dem Cloud Player lassen sich die erkannten Songs als MP3 auf den verschiedenen Endgeräten des Nutzers online streamen und herunterladen. Nutzer können je Kundenkonto bis zu zehn Geräte aktivieren. Musikstücke, die in Amazons Katalog fehlen, können hochgeladen werden. Derzeit umfasst die Bibliothek 20 Millionen Songs. Eigene Musiksammlungen dürfen beim Amazon Cloud Player bis zu 250.000 Stücke umfassen. Mit dem kostenlosen Cloud Player Free darf der Nutzer 250 Songs speichern.

 

Der Amazon Cloud Player kann mit PC sowie Mac sowie als App für iOS und Android genutzt werden. Deutsche Kunden, die bereits ein Abonnement für die US-Version des Cloud Players haben, können die deutsche Version noch noch nicht nutzen. Amazon will in den kommenden Wochen aber ein Update für diese Kunden freischalten.

 

Plattenfirmen fordern Identifizierungsmerkmal

 

Laut FAQ des Versandhauses setzen einige Plattenfirmen Identifizierungsmerkmale in den Metadaten der aus dem Amazon MP3-Shop oder Cloud Player heruntergeladenen Musik voraus.

 

“Diese Identifizierungsmerkmale enthalten möglicherweise Informationen, durch die Sie als Inhaber der gekauften oder angepassten Musik identifiziert werden können. Die Identifizierungsmerkmale können eine zufällige Nummer enthalten, die Amazon für Ihre Bestellung oder Ihren Download vergibt, den Namen des Amazon-Shop, Codes, die das Album und den Song identifizieren (UPC und ISRC), Amazons digitale Signatur und ein Identifizierungsmerkmal, das es erlaubt festzustellen, ob eine Audiodatei verändert wurde”, so die Erklärung.

 

Schreibe einen Kommentar