Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Jul 9, 2014 in Internet, News, Videos | Keine Kommentare

Screencasts: Warum Videos oft mehr sagen als 1.000 Worte

Screencasts: Warum Videos oft mehr sagen als 1.000 Worte

[Bild: Movavi Tutorials / YouTube]

(Mit Video, s.u.) Einen Text-Beitrag darüber zu schreiben, warum Text-Beiträge oftmals nicht ausreichen, um den Inhalt eines Themas adäquat wiederzugeben? Obwohl wir uns der diametralen Wirkung eines solchen Artikels durchaus bewusst sind, versuchen wir es trotzdem und stellen Ihnen im Folgenden das Thema Screencasts kurz vor.

Das Internet: Vom Raubkopierer zum Filmproduzent

Als vor zirka einem Vierteljahrhundert das Netz seine ersten Schritte machte, ahnte noch keiner etwas von den radikalen Umwälzungen, die damit für die Medienwelt einhergingen, immer noch einhergehen und wohl auch in Zukunft einhergehen werden. Anfangs selbst noch von den Druckerzeugnisherstellern müde belächelt, ist selbst der Filmindustrie inzwischen klar: ohne das World Wide Web geht nichts.

Damit ist nicht lediglich das Marketing (z.B. Trailer über YouTube), der Vertrieb (z.B. Filme über WATCHEVER), die Angst vor Raubkopien oder die Veränderung von Sehgewohnheiten, das „Binge Watching“, gemeint. So hat das Engagement des Video-on-Demand-Anbieters Netflix die Produktion der auch hierzulande sehr erfolgreichen US-amerikanischen Serie „House of Cards“ erst ermöglicht. Inzwischen richten Videoplattformen sogar Filmwettbewerbe aus.

Online Videos und die Revolution auf dem (Aus-)Bildungsmarkt

Aber auch außerhalb der Unterhaltungsbranche haben Online-Videos eine Revolution ausgelöst. So in Form von Screencasts.

Screencasts, das sind digitale Filme, die mit Hilfe einer Software, wie zum Beispiel screen capture, inzwischen von jedermann kinderleicht produziert werden können. Beliebt sind sie zum Beispiel unter Gamern, die damit ihre digitalen Spitzenleistungen dokumentieren und teilen.

Zudem erfreuen sie sich in der Bildung und Ausbildung zunehmender Beliebtheit. Etwa um die korrekte Handhabung einer screen capture-Software (s. Video unten) oder die Bau- und Reparaturanleitungen für Maschinen zu dokumentieren. Ja selbst in Hochschulen finden sie Anwendung. So werden dort inzwischen komplette Seminare aufgenommen. Entweder weil Studierende selbst nicht vor Ort sein konnten oder weil sie das darin thematisierte zu Prüfungsvorbereitung nochmals vertiefen möchten.

Video: Movavi Screen Capture Studio Review and Tutorial

(Quelle: Movavi Tutorials / YouTube)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • Pinterest