Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Sep 23, 2016 in Marketing | Keine Kommentare

Online Marketing: So ist Geld verdienen mit der Homepage möglich

Online Marketing: So ist Geld verdienen mit der Homepage möglich

Mark Zuckerberg kennen vermutlich auch die wenigen, die sich nicht auf Facebook herumtreiben. Jan Koum und Brian Acton dürften jenen, die sich mit dem Thema Online Marketing noch nie beschäftigt haben, wohl weniger ein Begriff sein. Dennoch verdanken auch sie ihren Reichtum dem Internet. Sie haben WhatsApp erfunden. Man muss nicht gleich ein soziales Netzwerk gründen oder eine App erfinden, um zu Wohlstand zu gelangen. Geld verdienen lässt sich auch mit der eigenen Homepage. Dazu muss man allerdings ein paar Dinge beachten. Im folgenden Beitrag verraten wir, welche das sind.

Online Marketing-Regel Nr. 1: Content bleibt King

Klar, um auf Dauer von den Einnahmen der eigenen Homepage leben zu können, sind gewisse Anfangsinvestitionen unumgänglich. Welche das sind hat beispielsweise die Seite www.schnell-geld-verdienen-blog.com gut zusammengefasst:

  1. In eine prägnante, das heißt, sich einfach zu merkende Domain.
  2. In Werbung, um die eigene Homepage bekannt(er) zu machen.
  3. In eine gute E-Mail Software, zum Beispiel für E-Mail Marketing.

Neben diesen Grundlagen kommt es vor allem auf eines an: Content! Eine Website kann mit einem noch so schönen Design aufwarten – das bringt nichts, wenn sich auf dieser keine wertvollen, weil für die Zielgruppe relevanten Inhalte befinden. Aus diesem Grund raten wir Ihnen: Bevor Sie sich überhaupt an den Aufbau einer Homepage als Instrument für Ihr Online Marketing wagen, stellen Sie folgende konzeptionelle Überlegungen auf:

  • Was ist mein Thema? Überlegen Sie sich, worin Sie Experte sind.
  • Wer ist meine Zielgruppe? Überlegen Sie sich, wer von Ihrer Expertise profitieren könnte.
  • Wen könnte ich als Partner gewinnen? Die Homepage ist vor allem für das Online Marketing sinnvoll, wenn man Partner (so genannte Affiliates) für sich gewinnt.

Aus diesem Grund wollen wir an dieser Stelle etwas näher auf den letzt genannten Punkt eingehen.

Online Marketing-Regel Nr. 2: Erfolge erringt man nur gemeinsam

Abbildung von einer Homepage, einer der wichtigsten Instrumente im Online Marketing

Die eigene Homepage. Auch heute noch eine der wichtigsten Einnahmequellen im Online Marketing. (Bild: William Iven / unsplash.com)

Mag nach einem Kalenderspruch klingen. Doch ist vor allem im Internet viel Wahres dran. Egal, ob im Beruf, im Privatleben oder im Sport. Zielerreichung gelingt leichter, wenn man einen Partner an seiner Seite hat. Nehmen wir an, Sie wollen über die Möglichkeiten zur Wiederaufbereitung von Trinkwasser schreiben. Entweder, weil sie das Thema einfach interessiert oder Sie ein Experte darin sind, zum Beispiel ein Hydrologe.

Um mit diesem Thema Geld zu verdienen, könne Sie auf Ihrer Homepage Banner zu themenrelevanten Online-Shops einbauen. Zum Beispiel zu einem Händler für Wiederaufbereitungsanlagen. Treffen Sie zuvor mit diesem Händler eine Übereinkunft, dass Sie an seinen Umsätzen beteiligt werden, sollte ein Kunde über Ihre Website auf seine gestoßen sein. Gerade hier sind die Potenziale enorm. Laut Studienergebnissen zufolge werden die weltweiten Umsätze im Markt für Bannerwerbung im Jahr 2016 bei rund 39,16 Milliarden Euro liegen.* Eine weitere Möglichkeit der Kooperation ist die Kommunikation mit anderen Bloggern und Homepage-Betreibern. Werden Sie zum Beispiel Gastschreiber in einem Blog, der sich mit ähnlichen Themen befasst.

*Vgl.: de.statista.com: „Prognose der weltweiten Umsätze im Markt für Digitale Werbung in den Jahren 2015 bis 2021 (in Millionen Euro)“, zuletzt abgerufen am 23.09.2016 unter folgendem Kurzlink: www.bit.ly/2cWPjwq

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • Pinterest