Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Feb 28, 2014 in Highlight, Marketing | 1 Kommentar

Marketing – Mal nicht digital

Marketing – Mal nicht digital

Die Welt denkt digital und die Sozialen Medien sind ihr neues Sprachrohr. Twitter, Facebook, Xing, Google Plus und der ganze Rest haben die Dimensionen des Marketings enorm erweitert. Das geht mittlerweile so weit, dass die meisten Marketingmaßnahmen nur noch auf virtueller Basis ablaufen und damit werden die weiterhin effektiven Möglichkeiten in der realen Welt übersehen.

Eine breite Palette

Erinnern Sie sich noch an das klassische Marketing und dessen alltägliche Werkzeuge? Hier gab – und gibt es immer noch – eine riesige Auswahl effizienter Instrumente, die als kleine Werbemittel und Werbeträger vor allem als Werbegeschenke zum Einsatz kamen: USB-Sticks, Kugelschreiber, Tassen, Taschen oder diverse Saisonartikel. Alles Dinge, die vielleicht nicht die Welt verändern, aber dennoch einen bleibenden positiven Eindruck hinterlassen.


Neben diesen Kleinigkeiten sollte der klassische Printbereich nicht vergessen werden. Hier beginnt die Auswahl bei simplen, handlichen und effektiven Unternehmensflyern oder -prospekten, an die sich direkt die Verwendung von Werbeplakaten anschließt. Beides in lokaler Umgebung platziert, erhöht die Möglichkeiten zur Gewinnung weiterer Laufkundschaft.

Kundenstopper als Kundenfänger

Um den von Flyern, Prospekten und Plakaten erzielten Effekt auf lokaler Basis zu verstärken, ist es ratsam Kundenstopper einzusetzen, die mit Klapprahmen erweitert worden sind. Die Formate DIN A4, A3, A2, DIN A1 und DIN A0 können dank des einfachen Klappmechanismus im Handumdrehen gewechselt werden und dienen zur Erregung der Aufmerksamkeit von Passanten. Die beidseitigen Werbeflächen und die wetterfeste Konstruktion generieren hier einen idealen Werbeträger. Sollte noch Bedarf bestehen, kann optional ein Plakatrahmen im Schaufenster verwendet werden. Dieser präsentiert eine weitere eindringliche Kommunikationsmöglichkeit mit dem Kunden. Verbunden mit einer knackigen Botschaft, kann hier die Laufkundschaft signifikant erhöht werden. Auf www.klapprahmen.org finden Sie alles was Sie in diesem Bezug brauchen.

Auch wenn Facebook, Twitter und Co. in vielen Bereichen hervorragende Arbeit im Marketing leisten, basiert kein ausgewogener Marketingmix nur auf digitalen Standbeinen. Elemente des klassischen Marketings sind auch in unserer modernen und virtuell orientierten Welt nicht wegzudenken.

Bildquelle: Konstantin Gastmann  / pixelio.de

1 Kommentar

  1. Sehr informativ was ist wenn es kein google mehr gibt eines tages, wie soll man sonst gefunden werden 🙂

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • Pinterest