Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Okt 5, 2015 in SEO / SEM, Social Media | Keine Kommentare

Effektiveres Marketing mit Social Media Tools

Effektiveres Marketing mit Social Media Tools

Marketing funktioniert heute nicht mehr so wie noch vor 20 Jahren, als man den Kunden einfach mehr oder weniger platte Werbebotschaften um die Ohren schleudern konnte – in der Hoffnung, sie würden das Produkt dann schon kaufen. Heute sind wir einer Vielzahl von Werbebotschaften permanent ausgesetzt – Marketing hat sich deshalb grundlegend verändert. Social Media und Internet haben ebenfalls Ihren Teil dazu beigetragen, dass sich die Anforderungen an Marketing-Kampagnen verändert haben.

 

Der informierte Kunde stellt das Marketing vor neue Herausforderungen

Denn wir glauben es nicht mehr so einfach, wenn Unternehmen behaupten, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung sei die beste am Markt und für uns unbedingt notwendig. Stattdessen glauben wir unseren Freunden und Bekannten, Personen unseres Vertrauens, wenn sie uns Produkte empfehlen. Wie können Unternehmen diesen Effekt für sich nutzen?

twitter, screenshot, marketing, social media

Bild: Screenshot von https://about.twitter.com/de/company.

Marketing 2.0

Beschleunigt hat sich diese Trendwende im Marketing durch das Web 2.0 und die Sozialen Medien, die dafür sorgen, dass sich Botschaften über Unternehmen und Produkte rasend schnell im Netz verbreiten. Diese Botschaften und Erfahrungen von Kunden lassen sich nur schwer durch die Unternehmen kontrollieren. Wird Negatives publik, dann hat das sofort Auswirkungen auf das Image und damit den Umsatz des Unternehmens. Verbreiten Bestandskunden oder Geschäftspartner allerdings positive Neuigkeiten über Facebook, Twitter, Google plus, YouTube und Co – dann ist das für das Marketing von Unternehmen von unschätzbarem Wert. Und so ganz ohne Einfluss ist das Marketing hier dann doch nicht – denn mittlerweile gibt es XOVI, ein Tool, das das Monitoring der Sozialen Medien ermöglicht. Zu wissen, welche Meinungen von wem über Social Media über einen verbreitet werden, ist schließlich die Voraussetzung dafür, selbst aktiv zu werden und den Meinungsstrom gezielt in die eine oder andere Richtung zu lenken. Grund genug für uns, uns das Social Monitoring Tool von XOVI einmal genauer anzuschauen.

Was kann XOVI?

Konkurrenzanalyse

Interessant an XOVI ist vor allem die Tatsache, dass sich hier nicht nur eigene Social Media Kanäle überwachen lassen, sondern auch die der Konkurrenz. Facebook, Twitter und YouTube werden schließlich mittlerweile von allen Marketing-Abteilungen genutzt. Mit der Konkurrenzanalyse lassen sich Möglichkeiten identifizieren, wie man sich von den direkten Marktbewerbern abheben kann.

Influencer identifizieren

Screenshot, facebook, marketing, social media

Wer hat das Sagen bei Facebook? (Bild: Screenshot von de-de.facebook.com)

Mit Hilfe von XOVI lassen sich die Meinungsmacher in den Sozialen Medien, die so genannten Influencer, identifizieren. Das ist wichtig – denn sie sind es, denen die Community aufgrund ihrer Reputation Glauben schenkt, wenn Sie bestimmte Produkte empfehlen oder von ihnen abraten. Sie sind also die modernen, weil glaubwürdigen, Markenbotschafter. Sie kennen sich aus mit verwandten Themen zu Ihrem Business, betreiben vielleicht sogar einen eigenen Blog, der bei Google gerankt ist. Kennt man die Influencer erst einmal, dann ergeben sich vielleicht auch Kooperationsmöglichkeiten, die für beide Seiten gewinnbringend sind.

Der beste Post: Wann und wie?

Die Betreuung der Social Media Kanäle ist für das Marketing häufig nicht mehr als ein Stochern im Nebel. Zwar kursieren in diversen Foren und auf Blogs verschiedene Tipps wie „besser nachmittags als morgens posten“, „Bilder werden am häufigsten geliked“ oder „besser längere Posts schreiben“. Zahlen, Daten, Fakten lassen diese Tipps aber meist vermissen. Mit dem Monitoring Tool von XOVI lassen sich diese Faktoren mit harten Fakten unterfüttern – denn vielleicht ist ja gerade Ihre Zielgruppe morgens besonders aktiv in den Sozialen Medien?

Fan-Analyse

Reichweite und viele Fans – schön und gut. Aber im Marketing ist nicht nur die Zahl der Fans relevant, sondern vor allem die Frage, ob diese Fans zu Ihrer Zielgruppe gehören. Sprich: Werden Sie jemals etwas bei Ihnen kaufen? Auch die Frage, woher Ihre Fans kommen und wie sie im Netz aktiv sind, kann Ihnen XOVI (bis zu einem gewissen Grad) beantworten. Für das Marketing ist das vor allem interessant, weil diese Fans ja wiederum als Multiplikatoren in den Sozialen Medien und als Empfehlungsgeber fungieren (können).

Monitoring anderer Online-Aktivitäten

Neben den Sozialen Medien lassen sich mit XOVI auch anderen Online-Aktivitäten, die mit Ihrem Business zusammenhängen – und die Ihrem Marketing schaden oder nutzen könnten, überwachen. Denn wer auf Ihre Website verlinkt, kann Ihre Seite entweder in den Google-Suchergebnissen nach oben katapultieren – oder sie auf die Seiten unter „ferner liefen“ verweisen. Auch wenn Sie auf Ihrer Seite schädliche Links haben, die zu einer Abstrafung bei Google führen können, dann identifiziert XOVI diese Links und Sie können Sie entfernen.

Ein erster Eindruck

Die Tools, um seine Online-Projekte auf die oben genannten und viele weitere Kriterien hin zu überprüfen, finden sich im über einen Browser (Opera, Firefox) zu erreichenden Dashboard. Über dieses Dashboard lassen sich die Projekte ganz einfach, mithilfe einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, erstellen. Alle Analysetools (von Keywords bis SEO), findet man auf den ersten Blick.

Legt man ein Projekt an, dann schlägt das Tool sofort Mitbewerber und auch Keywords vor, man erhält also sofort unkomplizierte Unterstützung bei der Suchmaschinenoptimierung seiner Seite.

Bei XOVI hört der Sichtbarkeitsindex auf den Namen OVI (Online Value Index). Der Index lässt sich auch mit internationalen Suchmaschinen, darunter aus den Ländern Frankreich, Spanien, England, Italien und den USA ermitteln.

Am besten selbst ausprobieren!

Verschiedene Versionen, die sich je nach Leistungsumfang (z.B. Zahl der Links, Zahl der Mitbewerber, der Keywords oder der Adwords-Kampagnen) und Preis unterscheiden, lassen sich auch 14 Tage lang gratis testen. Erfahren Sie mehr unter http://www.xovi.de/xovi-tool/social-monitoring//!

Bilderstrecke: So funktioniert XOVI

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • Pinterest