Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Feb 17, 2014 in Highlight, Marketing | Keine Kommentare

Immer noch ohne Online-Strategie unterwegs?

Immer noch ohne Online-Strategie unterwegs?

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, die Zeitungen sind voll davon und selbst im Fernsehen wird langsam deutlich: Das Internet ist das dominierende Medium. Doch erstaunlich viele Unternehmen haben diesen Umstand noch nicht realisiert und ziehen weiter durch die analogen Lande. Dabei ist es für eine gesicherte Unternehmenszukunft unumstößlich, mit einem professionellen Fahrplan in die digitalen Gewässer zu starten.

Die eigene Internetpräsenz

Natürlich sollte der erste Schritt darin bestehen, sich Gedanken über eine eigene Unternehmensseite im World Wide Web zu machen. Um diese zu realisieren, könnte man auf ein Baukastensystem von verschiedenen Anbietern im Netz zurückgreifen und sich die eigene Präsenz zusammenschustern. Allerdings wird Ihnen das Ergebnis kaum zusagen und eher hilflos denn kompetent wirken. Empfehlenswerter ist es hierbei, sich gemeinsam mit Profis an die Arbeit zu machen. So kann man bspw. mit dem Team von Credia, einer Marketing-Agentur im Raum Koblenz und in Bonn, an dieses Projekt herangehen. Dabei wird darauf geachtet, dass wirklich nur die relevanten und für die Zielgruppe geeignete Techniken und Inhalte auf der neuen Seite implementiert werden. Zudem kann die Seite über ein CMS, ein Content Management System, problemlos aus dem eigenen Unternehmen heraus gepflegt werden, ohne jedes mal wieder bei einer externen Firma Hilfe suchen zu müssen.

Das Entwerfen einer Website ist eine Mischung aus Lara Croft und Lego (Pascal Leroy)

Facebook, Twitter, Xing und und und …

Neben der geeigneten Internetpräsenz gibt es noch ein weiteres unverzichtbares Element in einer neuen Online-Strategie: Der Umgang mit den sozialen Media oder Social Media. Darunter werden Institutionen wie Facebook, Google Plus, Twitter, Xing, LinkedIn und viele andere Netzwerke subsumiert, mit deren Hilfe Sie mit Kunden und potentiellen Partner in Kontakt treten können – ein absolut relevantes Standbein. Allerdings haben diese Netzwerke häufig ihre eigenen kleinen Regeln und ein falsches Wort und schon können ernste Konsequenzen für das eigene Image folgen. Daher gilt auch hier: Mit Experten fährt man sicher. Zum einen werden diese Ihnen helfen, genau zu analysieren, in welchen Bereichen der sozialen Medien man sich bewegen sollte und zum anderen kann für Sie ein detaillierter Handlungsrahmen erstellt werden. Dieser hilft bei der manchmal durchaus anspruchsvollen Kommunikation mit Fans, Kunden und Kritikern.

SEO, Marketing, Linkbuilding und Co.

Social Media und eigene Homepage ist nun geschafft. Ein guter Dienstleister wird Ihnen aber noch einige weitere Features anbieten, auf die Sie nicht verzichten sollten. So bietet das Team von Credia.de ein attraktives Rundum-Paket an, welches Sie im Netz im Handumdrehen konkurrenzfähig macht. Dazu gehören bspw:

  • Suchmaschinen-Optimierung
  • Paid Linking
  • Banner-Platzierung
  • AdWords
  • Newsletter-Marketing
  • Social-Media-Marketing

Klingt ziemlich umfangreich, oder? Das kann es für den ungeübten Nutzer auch sein. Daher sollten Sie die Geschicke Ihres Online-Schicksals lieber den Profis überlassen. Oder sich vorher sehr gut weiterbilden 🙂



Bild: Julien Christ / pixelio.de

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • Pinterest