Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Aug 28, 2012 in Kommunikation | Keine Kommentare

IFA 2012 – Große smarte Fernseher

IFA 2012 – Große smarte Fernseher

 

Über die abwaschbare PC-Tastatur hat Global2Social bereits berichtet. Nun möchten wir Ihnen weitere Highlights und Entwicklungstrends der bevorstehenden Internationalen Funkausstellung IFA 2012 vorstellen, die vom 31.08. bis 05.09. in Berlin stattfinden wird. Schwerpunkte bilden die Vernetzung nahezu aller Elektronik- und Hausgeräte mit dem Internet und miteinander sowie eine energieeffiziente Nutzung.

 

Der Markt für TV-Geräte, Unterhaltungselektronik Smartphones und Mobilcomputer boomt. Die Elektronikbranche erhofft sich durch die IFA neue Impulse und weiterhin steigende Umsätze in den Bereichen der Telekommunikation und IT. Im Folgenden stellt Ihnen Global2Social einige Trends im TV-Bereich vor. Viele weitere spannende Themen und Neuheiten bietet die IFA außerdem in den Bereichen der mobilen Endgeräte.

 

Smart-TV

 

Mit internetfähigen Smart-TVs können Videoclips von YouTube und Filme aus Online-Videotheken abgerufen werden. Besonders beliebt sind bei den Nutzern derzeit neben YouTube die Mediatheken der Fernsehsender. Einer Studie von Rovi zufolge fördern Smart-TVs den Medienkonsum und die Geräte werden auch parallel zu Mobilgeräten genutzt. Dies bestätigen auch die Ergebnisse des Zentralverbandes Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) So verbringen viele Nutzer dank der Smart-TV-Funktionen mehr Zeit vor dem Fernseher. Allerdings seien bisher lediglich 59 Prozent der vernetzten Geräte auch tatsächlich mit dem Internet verbunden.

 

OLED

 

Ein weiterer Trend auf der IFA wird die Bildschirmtechnologie OLED (Organic Light Emitting Diode) sein, mit welcher eine höhere Bildauflösung und natürlicher und brillanter dargestellte Farben erreicht wird. Bisher vorrangig für Smartphones im Einsatz, soll die selbstleuchtende Technologie nun auch für Fernseher verwendet werden.

 

Ultrahochauflösender Riesenfernseher

 

Der 84LM9600 von LG beeindruckt mit einer Bilddiagonale von 84 Zoll (2,13 Meter) und einer Auflösung von 8,3 Millionen Pixeln. Das sogenannte 4K-Display zeigt 3840 x 2160 Bildpunkte und löst damit viermal feiner auf als Full HD. Der Riesenfernseher mit Ultra High Definition (UHD) soll in Korea umgerechnet etwa 17.500 Euro kosten. Da es bislang kaum Inhalte für hochauflösende Displays gibt, könnten allenfalls selbst produzierte Filme und Fotos die Pixelzahl richtig ausnutzen. Herkömmliche TV- und Videosignale werden bei diesem Fernseher mit der herstellereigenen „XD Triple Engine“ auf eine höhere Pixelanzahl umgerechnet. 3D-Fernsehen ist an dem Gerät auch möglich.

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • Pinterest