Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Jul 10, 2012 in News | Keine Kommentare

GMX-Accounts durch Hacker kompromittiert

GMX-Accounts durch Hacker kompromittiert

 

Mittels Brute Force Angriffen konnten sich Hacker anscheinend Zugriff auf eine Reihe von schwach geschützten GMX-Email-Accounts verschaffen. Das geht aus einem Bericht von heise.de hervor. Demnach greifen die Eindringlinge auf die Kontaktadressen der Opfer zu und nutzen diese zur Verbreitung von Spam.GMX-Accounts durch Hacker kompromittiert
 

Der Brute Force Schutz von GMX scheint dabei versagt zu haben. So wurden bei einigen Accounts extrem viele Einlogversuche aufgezeichnet – bei einem Nutzer sogar 2832. Normalerweise verhindern Email-Anbieter nach einigen fehlgeschlagenen Login-Versuchen weiteres Einloggen durch Rate-Limits und anderen Annomalie-Detection-Verfahren. GMX hat hier anscheinend mit Bugs zu kämpfen. "Wir prüfen derzeit, ob Internet-Kriminelle vermehrt versuchen, Accounts mit sogenanntem distributed brute-forcing, also dem Angriff mit zahlreichen Rechnern auf einen Account, anzugreifen", erklärte der GMX-Sprecher.
 

E-Mails von Bekannten mit GMX-Account sollte man derzeit momentan kritisch beäugen, ehe man darin enthaltene Links oder Dateianhänge öffnet.

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • Pinterest