Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Dez 15, 2014 in Highlight | Keine Kommentare

Die Qual der Wahl – Foundation oder Bootstrap?

Die Qual der Wahl – Foundation oder Bootstrap?

Es gibt mittlerweile dutzende Frameworks auf dem Markt, die dem geneigten Designer/ Developer unter die Arme greifen. Jedoch konnten sich über die Jahre zwei dieser Projekte deutlich von der Masse absetzen und eine ungeahnte Popularität entwickeln: Zurb’s Foundation und Twitter’s Bootstrap. Doch wo liegen die Unterschiede?

Das Grid-System

Eines der wichtigsten Features eines Frontend-Frameworks ist das „Raster“, der sogenannte Grid. Durch diesen ist es möglich mit nur wenigen Klicks ein über alle Screen-Größen passende Layouts anzulegen, ohne sich in den mathematischen Details verlieren zu müssen.

In diesem Bereich gibt es bei beiden Anbietern nur marginale Unterschiede. Dazu gehört bspw. Foundations Block Grid, der ein schnelles Splitten von abgezählten Elementen ermöglicht.

Die Qual der Wahl - Foundation oder Bootstrap?

Der Block Grid von Foundation (Screenshot Zurb)

SASS oder LESS?

Wenn es um den Preprocessor geht, dann hat sich Zurb nativ für SASS und Bootstrap für LESS entschieden. Dabei ist es aber völlig egal, ob Sie Ihr CSS lieber mit dem einen oder dem anderen schreiben, denn für beide Projekte gibt es eine Portation in die jeweils andere Sprache. Man sollte jedoch beachten, dass die LESS-Version für Zurb nicht offiziell angeboten wird und schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat.

Features

Auch in diesem Feld gibt es nur marginale Unterschiede zwischen den beiden Frameworks. Beide bieten eine Vielzahl an vorgefertigten Elementen an, wie bspw. responsive Navigationen, Pricing Tables, Off Canvas Effekte, Buttons usw. Dabei legt Bootstrap aber einen größeren Fokus auf die fertige Gestaltung der jeweiligen Bausteine, während Foundation eher nur die gestalterischen Grundlagen gelegt hat und dem User die Vollendung überlässt.

Fazit

In meinen Augen hat keines der Frameworks einen signifikanten Vorteil gegenüber dem anderen. Denn auch der Browser-Support und die Performance ähneln sich zu stark, um einen Favoriten zu küren. Schlussendlich kommt es wie so häufig auf den persönlichen Geschmack, den eigenen Workflow und die Begleitumstände an.

Artikelbild: Screenshot Zurb's Foundation



Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • Pinterest