Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Mai 17, 2013 in Social Media, Wordpress | Keine Kommentare

Corporate Blogs als Werkzeug der Zukunft für Unternehmen

Corporate Blogs als Werkzeug der Zukunft für Unternehmen

Wenn man als Internetnormaluser online unterwegs ist, kann es durchaus vorkommen, dass man ungläubig mitansehen darf, wie mancherlei Unternehmen sprichwörtlich die digitale Revolution der Kommunikation einfach verschlafen. Dabei ist es mittlerweile so einfach geworden, für eine angemessene Präsenz im Netz zu sorgen.

Denn neben den allgemein bekannten und eher auf bündige Kommunikation ausgerichteten Sozialen Medien, bietet die Einrichtung von Blogs einen Weg, über den ein Unternehmen mit Kunden Kontakt aufnehmen kann, den Leser informiert und für Transparenz sorgt. Dennoch gibt es immer noch viele Firmen, die nichts über die „Blogosphäre“ wissen.

Wordpress für Anfänger

WordPress Blogs für Unternehmen

Das Zauberwort, was viele aufhorchen lässt, ist ein ganz simples: Gratis. Man kann sich bereits für 0, – Euro einen Unternehmensblog herbeizaubern. Und dafür benötigt man nicht mal viel Know-How. WordPress bietet diesen Service bspw. an. Nachdem man die Registrierung ausgefüllt hat, kann man auch schon loslegen. Dabei sollte man aber beachten, dass die kostenlose Variante einige kleinere Nachteile mit sich bringt. So hat man beispielsweise nur eine Subdomain zur Verfügung, was bedeutet, dass die angestrebte Webadresse immer im Format adresse.wordpress.com abgebildet wird. Ebenso hat man keinerlei  Zugriff auf den Server, auf dem die Installation liegt. Auch der zur Verfügung stehende Speicherplatz ist arg begrenzt.

Wer ein bisschen Geld in die Hand nehmen kann und will, dem stehen da schon andere Möglichkeiten zur Verfügung, beginnend bereits bei der Unterbringung des Blogs. Etablierte Hoster, wie bspw. Hosteurope, bieten viele Services und Pakete rund um WordPress-Installationen an,  die es dem User ermöglichen mit nur wenigen Klicks den Blog live zu schalten. Neben dem Hosting kann man sich dann auch der Individualisierung des Auftritts widmen, indem man sich aus einer schier unendlich erscheinenden Auswahl an Premium WordPress Themes bedient.

In den letzten Jahren hat sich eine eigene Industrie rund um das Blogging entwickelt. Während hierzulande das Blogging noch ein wenig hinkt, ist es in den USA bereits nicht mehr wegzudenken. Demzufolge bieten auch viele Firmen Services rund ums Bloggen, WordPress, Magento, Joomla und Co. an. Für eine entsprechende Summe kann man sich dort handgemachte Auftritte zusammen basteln lassen, deren Pflege und Betreuung mehr als simpel sind und selbst Einsteiger vor keinerlei größere Probleme stellt.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • Pinterest