Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Aug 11, 2015 in Tipps & Tricks | Keine Kommentare

Büroeinrichtung so gestalten, dass sich Mitarbeiter wohlfühlen

Büroeinrichtung so gestalten, dass sich Mitarbeiter wohlfühlen

Ob wir uns in einem Raum wohlfühlen oder nicht, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Neben der Funktionalität ist auch die optische Gestaltung ein wichtiger Faktor. Im Büro verbringen wir einen Großteil unserer Zeit. Trotzdem sieht die Büroeinrichtung oft trostlos aus: vertrocknete Yuccapalmen und seelenlose Aktenschränke.

Wohlfühlfaktor im Büro

Da wir mehr Zeit im Büro verbringen als in den eigenen vier Wänden, sollten wir der Büroeinrichtung mindestens genauso viel Aufmerksamkeit schenken wie der im heimischen Wohnzimmer. Denn wenn wir uns im Büro wohlfühlen, dann wirkt sich das auch auf die Qualität unserer Arbeit und unsere Leistungsfähigkeit aus.

Büroeinrichtung: Das muss sie leisten

arbeitsplatz, arbeitsplatzgestaltung, büroeinrichtung, schreibtisch

Wenn sich Mitarbeiter am Arbeitsplatz wohlfühlen, steigt die Qualität der Arbeit. (Bild: Jeff Sheldon / unsplash.com)

Eine hochwertige Büroeinrichtung, wie sie z.B. 70 Jahren die Firma Kaiser+Kraft produziert, sollte dabei auf schadstofffreie Verarbeitung der Materialien achten. Zudem ist die Ergonomie von Schreibtischen und Bürostühlen ein wichtiger Punkt: Noch immer sind Muskel- und Skeletterkrankungen (allen voran der Rücken!) die wichtigste Ursache für Fehlzeiten. Wer mit der richtigen Büroeinrichtung vorbeugt, hilft nicht nur seinen Mitarbeitern, sondern auch dem Unternehmen.

Nicht zuletzt zeigt die Firma ihren Mitarbeitern mit einer hochwertigen Büroeinrichtung ihre Wertschätzung: Die Arbeit wird honoriert, der Einzelne und seine Bedürfnisse zählen. Das wirkt sich letztlich auch positiv auf Motivation und Leistungsfähigkeit aus.

Flexibilität ist ein weiteres Merkmal einer gelungenen Büroeinrichtung. Immer wieder ändern sich die Funktionen von Büros, Umzüge kommen in den besten Firmen vor. Deshalb ist es sinnvoll, die Büroeinrichtung so auszuwählen, dass sie nach Bedarf erweitert oder verkleinert werden kann. Platzsparende Raumaufteilung ist ein weiteres Plus.

Raumgestaltung hat Auswirkungen auf Mitarbeitergesundheit und Leistungsfähigkeit

Dass die Gestaltung der Büroräume sich nicht nur mittelbar, sondern ganz direkt auf die Mitarbeitergesundheit auswirkt, wurde längst wissenschaftlich erforscht. Das so genannte Sick Building Syndrom bezeichnet ein unspezifisches Unwohlsein, dass die Betroffenen befällt, sobald sie sich in einem bestimmten Gebäude – meist in Büroräumen – aufhalten. Übelkeit, Atemschwierigkeiten, Haut- und Schleimhautreizungen sind die häufigsten Symptome. Meist hören die Beschwerden auf, wenn sie das Gebäude verlassen haben. Bislang konnten keine medizinischen Ursachen gefunden werden, die die Beschwerden erklären würden. Es scheint sich daher um eine psychosomatische Erkrankung zu handeln, die mit der Raumgestaltung, der Funktionalität und dem „Wohlfühlfaktor“ in Gebäuden zusammenhängt. Es wirkt sich also unmittelbar auf die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter aus, wenn die Büroeinrichtung nicht bestimmten Qualitätsstandards entspricht. Deshalb lohnt es sich, die Mitarbeiter in die Gestaltung der Räume einzubeziehen, sie nach ihren Wünschen und Bedürfnissen zu fragen und Investitionen zu tätigen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • Pinterest